Energieversorger (Strom & Gas) im Internet vergleichen

Energieversorger

Mithilfe von Online-Vergleichsrechnern lassen sich die Angebote der Energieversorger (Strom und Gas) leicht bewerten. Mit Online-Rechnern kann man sogar herausfinden, wie viel man spart, wenn man von einem regulierten Angebot zu einem Marktangebot wechselt. Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um das richtige Angebot zu wählen und Geld zu sparen.

Die Angebote der Energielieferanten verstehen

Sehr lange Zeit hatten die etablierten Versorger für Strom und Engie für Gas ein Quasi-Monopol auf dem Energiemarkt. Privatpersonen konnten keinen Energievertrag mit einem anderen Strom- oder Gasanbieter abschließen.
Vor einigen Jahren wurden die Strom- und Erdgasmärkte jedoch für den Wettbewerb geöffnet. Seitdem können Privatpersonen ihren Energieversorger frei wechseln.

Das Angebot zum regulierten Tarif

Die regulierten Verkaufstarife für Strom und Erdgas werden von der öffentlichen Hand festgelegt. Nur die etablierten Versorger und die öffentlichen Versorgungsunternehmen dürfen sie ihren Kunden anbieten.

Stromvergleich: Der regulierte Tarif für Strom

Strom vergleichDer regulierte Stromtarif wird von den staatlichen Behörden festgelegt. De facto kann der Preis pro kWh Strom bis zu zweimal pro Jahr angepasst werden. Die Stromanbieter sind daher verpflichtet, diese Tarife anzuwenden. In diesem Strom Vergleichsportal finden Verbraucher Informationen zu Stromanbietern und deren Tarife in einer bestimmten Region.

Gasvergleich: Der regulierte Tarif für Erdgas

Der regulierte Tarif für Erdgas wird ebenfalls von der öffentlichen Hand festgelegt. Er wird monatlich angepasst. Das bedeutet, dass der Preis pro kWh Erdgas jeden Monat sowohl nach oben als auch nach unten abweichen kann. Ein Gas Vergleich ist nicht nur sinnvoll, sondern absolut ratsam.

Die Angebote zu Marktpreisen

Seit der Öffnung des Energiemarktes für den Wettbewerb sind etwa mehr als 50 alternative Anbieter entstanden. Wenn sie keine Angebote zum regulierten Tarif vermarkten können, bieten sie ihren Kunden Angebote zu Marktpreisen an.

Bei Marktangeboten legen die Energieversorger ihre Preise selbst fest. In der Praxis bieten sie Angebote mit festen oder indexierten Preisen an:

  • Angebot mit indexiertem Preis: Der Preis pro kWh. Wenn also der regulierte Tarif pro kWh um 4 % steigt, steigt der Preis pro kWh, den der Anbieter verkauft, ebenfalls um 4 %.
  • Festpreisangebot: Der Preis pro kWh bleibt für einen bestimmten Zeitraum stabil, unabhängig von den Schwankungen des regulierten Verkaufstarifs.

Warum sollte ich meinen Energieversorger wechseln?

Ein Wechsel des Energieversorgers führt oft zu erheblichen Einsparungen bei den Strom- und Erdgasrechnungen. Aber das ist noch nicht alles. Hier sind alle Gründe, die Sie dazu bewegen könnten, Ihr Strom- oder Erdgasangebot zu überdenken.

Ihre Strom- und Gasangebote entsprechen nicht mehr Ihren Bedürfnissen.

Gas VergleichenEntspricht das Strom- oder Gasangebot, das Sie vor einigen Jahren abgeschlossen haben, immer noch genau Ihren Bedürfnissen? Werden sich die Verbrauchsgewohnheiten in Ihrem Haushalt ändern?

Wenn die Anzahl der Maschinen, die zum Wäschewaschen laufen müssen, zunimmt, kann es sinnvoll sein, die Waschgänge in die Nacht zu legen, um von einem Tarif mit niedrigen Strompreisen zu profitieren.

Wenn Sie also kürzlich Ihre Wohnung ausgebaut oder besonders energieintensive Elektrogeräte gekauft haben, könnte es sinnvoll sein, zu überprüfen, ob Ihre Strom- und Erdgasverträge noch an das Verbrauchsprofil Ihres Haushalts angepasst sind.

Andere Anbieter bieten wettbewerbsfähigere Tarife an.

Ihre Verbrauchsgewohnheiten haben sich nicht geändert? Ein Wechsel des Strom- oder Erdgasanbieters kann Ihnen trotzdem finanzielle Einsparungen ermöglichen. Wenn Sie Ihrem historischen Energieversorger treu geblieben sind, sollten Sie wissen, dass alternative Anbieter besonders günstige Angebote haben.

Sowohl bei Gas als auch bei Strom legen die alternativen Anbieter ihre Tarife nämlich selbst fest. Dank ihrer besonders schlanken Kostenstruktur bieten sie ihren Kunden wettbewerbsfähige Angebote und garantieren ihnen gleichzeitig eine einwandfreie Servicequalität. So profitieren die Kunden von einem Rabatt von -5% auf den Preis der kWh ohne MwSt. im Vergleich zum staatlich festgelegten regulierten Verkaufstarif, ohne Grundgebühr.

Einfache, schnelle und kostenlose Schritte

Für alle Privatpersonen sind Energieverträge nicht an eine bestimmte Laufzeit gebunden. Sie können sie also fristlos kündigen und einen neuen Vertrag mit einem anderen Anbieter abschließen. Der Wechsel des Strom- oder Erdgasanbieters ist völlig kostenlos.

Es handelt sich um einen für den Verbraucher völlig transparenten Vorgang: Die Energie, die ihm zu Hause geliefert wird, ist genau die gleiche. Der Wechsel des Energieversorgers erfordert nicht einmal die Anreise eines Technikers. Es ändert sich lediglich der Name des Anbieters, an den sich die Privatperson wendet, um ihren Vertrag zu verwalten und ihre Rechnungen zu bezahlen.

Wenn Sie einen Strom- oder Erdgasvertrag mit einem neuen Energieversorger abschließen, kündigt dieser Ihren vorherigen Vertrag.

Vergleich von Energieangeboten

Bei rund 50 alternativen Anbietern auf dem Markt ist es für Privatpersonen nicht immer einfach zu wissen, welches Energieangebot sie wählen sollen. Neben dem Preis pro kWh Strom oder Erdgas spielen auch andere Kriterien eine Rolle, insbesondere die Qualität des Kundenservice.

Wie kann ich Energieangebote vergleichen?

Sowohl bei Strom als auch bei Erdgas ist das Verbrauchsprofil des Haushalts das Hauptkriterium für den Vergleich von Energieangeboten. Dieses wird unter Berücksichtigung folgender Faktoren erstellt:

  • der Fläche der Wohnung
  • der Anzahl der Bewohner
  • seiner geografischen Lage (die Gas- und Stromtarife unterscheiden sich je nach Gemeinde erheblich)
  • dem Heizsystem (elektrische Heizkörper, Gasheizung, andere…)

Bevor Sie sich für einen Energielieferant entscheiden, sollten Sie unbedingt die Einsparungen abschätzen, die Sie durch den Abschluss eines neuen Vertrags erzielen können. Im Internet gibt es verschiedene Online-Vergleichsrechner.

Online-Stromvergleich und -Gasvergleich!

Um Stromangebote über die Website des nationalen Energieombudsmanns zu vergleichen, müssen Sie nur angeben:

  • die Postleitzahl des betreffenden Wohnortes,
  • die Leistung des Zählers,
  • den gesuchten Tarif (Basis oder Voll-/Nebenzeiten) ;
  • den jährlichen Stromverbrauch in kWh.

Wenn Sie den Jahresverbrauch Ihres Haushalts nicht kennen, können Sie ihn mithilfe eines Online-Fragebogens schätzen.
Sie müssen auch angeben, ob die Wohnung mit einem Stromzähler ausgestattet ist oder nicht. Privatpersonen, deren Wohnung mit einem Zähler ausgestattet ist, können nämlich spezielle Stromangebote abonnieren.

Wenn Sie diese Felder ausgefüllt haben, erscheint eine Vergleichstabelle mit den Angeboten verschiedener Anbieter. Die Tabelle enthält den Namen des Anbieters und die geschätzten jährlichen Kosten (inkl. Steuern) für Ihre Rechnungen. Über einen Link gelangen Sie zu den Details der Angebote, die Sie interessieren.

Das Prinzip für den Vergleich von Gasangeboten ist das gleiche. Sie müssen Folgendes angeben:

  • die Postleitzahl der betreffenden Wohnung,
  • Ihren Jahresverbrauch in kWh oder den Betrag Ihrer Gasrechnungen,
  • Ihre Erdgasnutzung (Kochen und/oder Warmwasser und/oder Heizung).

Natürlich ist Ihr Erdgasverbrauch umso höher, je mehr Ihre Wohnung mit Erdgas beheizt wird. Wenn Sie diese Angaben gemacht haben, erscheint auch hier eine Vergleichstabelle. Sie können sich die Details der Angebote Ihrer Wahl ansehen.

Der Verbrauchssimulator

Ein weiteres interessantes Tool zum Vergleich von Energieanbietern ist der Verbrauchssimulator . Um diesen Simulator zu nutzen, müssen Sie einige grundlegende Informationen eingeben: Postleitzahl der Wohnung, gezeichnete Leistung für Strom, Jahresverbrauch in kWh. Sobald Sie diese Daten eingegeben haben, müssen Sie nur noch das Formular bestätigen, um den jährlichen Betrag Ihrer Rechnungen zu sehen. Je nach Fragebogen können Sie auch erfahren, wie viel Sie jährlich sparen werden, wenn Sie von einem Angebot zu einem Marktangebot wechseln.

Kriterien für den Vergleich von Energieangeboten

Neben der Höhe Ihrer jährlichen Rechnungen sollte der Preis pro kWh Strom oder Erdgas nicht das einzige Vergleichskriterium sein, wenn Sie die Angebote der verschiedenen Energieversorger prüfen. Auch andere Kriterien sollten Sie sorgfältig prüfen. Als Beispiele seien genannt:

  • Die Art und Weise der Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice (Telefon, E-Mail, spezielle App …)
  • Die angebotenen Zahlungsmethoden (monatliche Abbuchung, Scheck, Banküberweisung…)
  • Die Strafen, die bei verspäteter Zahlung einer Rechnung angewendet werden oder nicht
  • Die mögliche Zahlung einer Kaution zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses
  • Die Möglichkeit, eine Pannenhilfe in Anspruch zu nehmen
  • Die Bedingungen für Preisänderungen
  • Die Periodizität der Zahlungen

Gut zu wissen: Alle Energieangebote sind frei und unverbindlich. Wenn Sie von einem regulierten Stromangebot zu einem Marktangebot wechseln, müssen Sie wissen, dass Sie jederzeit zum regulierten Angebot zurückkehren können, wenn Sie dies wünschen. Dazu müssen Sie lediglich einen Stromliefervertrag oder dem lokalen Verteilerunternehmen, zu dem Ihre Gemeinde ggf. gehört, abschließen. Sie können jedoch nicht zu einem regulierten Angebot für Erdgas zurückkehren, da es nicht mehr möglich ist, einen neuen Gasvertrag zum regulierten Tarif abzuschließen.

 
Über Redaktion 103 Artikel
In diesem IT-Magazin veröffentlichen unsere Redakteure regelmäßig interessante Beiträge zu den Themen Internet, IT, Server, Server2Go, Apps und Software.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*