Servergestützte Automatisierung für Terrassenüberdachungen

Automatisierung von Terrassenüberdachungen
Automatisierung von Terrassenüberdachungen

Ein Vordach über einer Terrasse schützt sowohl vor der sengenden Sonne als auch vor kaltem Regen. Es ist ein unüberwindbares Hindernis. Moderne Terrassendächer mit servergestützter Automatisierung schützen nicht nur vor den schlimmsten Witterungsbedingungen, sondern sehen auch schön aus.

Der Bau einer Terrassenüberdachung aus Holz ist eine interessante Herausforderung, für die es sich lohnt, sich dieser Aufgabe zu stellen. Wenn Sie gründlich und einfallsreich sind und immer darauf achten, dass alles, was Sie tun, perfekt ist, werden Sie sicher Erfolg haben. Bauen Sie Ihre eigene überdachte Terrasse.

Liste der benötigten Produkte/Werkzeuge:

  • Schraubenzieher
  • Schraubenzieher
  • Schrauben
  • spitze Klammern
  • Hammer
  • Nägel
  • Stichsäge
  • Säbelsäge
  • Anker
  • Beton

Bau einer Terrassenüberdachung – brauchen Sie eine Genehmigung?

Die Errichtung eines überdachten Terrassenanbaus kann laut Terrassenüberdachung.org rechtlich unterschiedlich beurteilt werden. Manchmal geht es um die Umgestaltung Ihres Hauses, was eine Baugenehmigung erforderlich macht. Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie sich bei Ihrem örtlichen Bauamt erkundigen, bevor Sie mit der Überdachung Ihrer Terrasse beginnen. Dort erfahren Sie, welche Vorschriften in Ihrem Gebiet gelten.

Holzterrasse mit Überdachung – der Rahmen ist das Fundament

Die Holzkonstruktion wird das ganze Jahr über die Terrasse überdachen. Daher ist es sehr wichtig, dass alle Arbeiten im Zusammenhang mit der Konstruktion mit vorheriger Planung, Präzision und unter Einhaltung aller Normen ausgeführt werden. Während der Bau eines Hauses mit der Vorbereitung des Bodens und dem Gießen des Fundaments beginnt, sollte der Bau einer Holzterrassenkonstruktion mit dem Aufstellen des Gerüsts beginnen. Das ist wichtig, egal ob Sie das Dach aus vorgefertigten Teilen bauen oder alle Arbeiten selbst ausführen. Die Konstruktion einer Holzterrasse beginnt mit dem Eingießen oder Einschrauben von Stahlankern in den Beton. Das Fundament stabilisiert das gesamte Dach und schützt das Holz vor Feuchtigkeit, die es beschädigen könnte.

Der nächste Schritt ist der Bau der Tragkonstruktion. Dieser wird durch die Querstützen und Sparren gebildet. Die Konstruktion der Terrassenüberdachung erfordert mehrere Berechnungen. Die Anzahl der Stützen hängt von der Größe und Spannweite der Konstruktion ab. Achten Sie bei der Auswahl der Stützen auf deren Dicke. Berücksichtigen Sie auch das Gewicht von Lasten, wie z. B. angesammelter Schnee. Terrassendächer sind Orte, an denen sich im Winter Schneekappen bilden, daher muss die Konstruktion sehr stabil sein. Berücksichtigen Sie das Gewicht der Abdeckungen selbst und der Dachsparren, die auf den Stützen liegen werden. Eine überdachte Terrasse sollte ein Gefälle von mindestens 15 % aufweisen, damit das Wasser abfließen kann.

Der Abstand der Dachsparren hängt davon ab, womit die Holzterrasse bedeckt werden soll. Bei Überdachungen aus zelligen Polycarbonatplatten sollte der Abstand der Breite der Platten entsprechen und ca. 85 cm betragen. Werden auf dem Terrassendach Glas- oder Tonfliesen verlegt, müssen die Sparrenabstände aufgrund des Gewichts dieser Materialien kleiner sein. Der Abstand sollte daher ca. 60 cm betragen.

Wie man eine Holzterrasse mit Überdachung baut – Dachmontage

Wenn die Dachkonstruktion fertig ist, ist es an der Zeit, das Dach selbst zu bauen. Es gibt viele Materialien auf dem Markt, die sich dafür eignen. Moderne Terrassenüberdachungen werden aus Polycarbonatplatten, Keramikfliesen oder Glas hergestellt. Eine Terrassenüberdachung aus Holz oder Ziegeln ist ebenfalls eine gute Idee. Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Je nach Art der Hardware ist die Verlegungsmethode unterschiedlich. Polycarbonatplatten sind die beliebteste Lösung. Am besten ist es, sie mit Schrauben mit aufgesetzten Kappen zu befestigen. Sie müssen frei beweglich verlegt werden, da sich dieses Material durch Wärmeausdehnung auszeichnet.

Eine überdachte Terrasse bauen – do it yourself!

Eine überdachte Terrasse sieht nicht nur schön aus, sondern ist auch ein Schutz vor schlechtem Wetter. Es gibt mehrere Möglichkeiten: eine Überdachung unter einem Balkon, eine Markise oder eine komplette Überdachung der Terrasse. Eine Holzkonstruktion sieht immer elegant aus, und wenn Sie sie selbst bauen, ist sie sogar noch schöner für das Auge.

Wenn Sie eine Holzterrasse selbst bauen wollen, müssen Sie das Holz im Voraus vorbereiten. Sie können die Bretter in einem Baumarkt oder einem Sägewerk bearbeiten lassen oder sie selbst zuschneiden. Das geht am besten mit Werkzeugen wie einer Säbelsäge und einer Stichsäge. Wenn es darum geht, die Bauelemente miteinander zu verbinden, lohnt es sich, eine traditionelle Lösung (Hammer und Nägel) oder eine weniger zeitaufwändige Lösung zu wählen, d. h. mit Bohrmaschine, Schraubenzieher und Schrauben. Ein Schraubendreher kann auch nützlich sein, um die Position von Schrauben zu verbessern. Wichtig sind spitze Klammern, die helfen, die einzelnen Elemente rechtwinklig zu verbinden.

 
Über Redaktion 85 Artikel
In diesem IT-Magazin veröffentlichen unsere Redakteure regelmäßig interessante Beiträge zu den Themen Internet, IT, Server, Server2Go, Apps und Software.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*