6 verschiedene Arten, wie Technologie das Wachstum kleiner Unternehmen unterstützt

Wachstum Technologien

Die Entwicklung der Technologie im Internet hat sich besonders für kleine und mittelständische Unternehmen zu einer großen Chance entwickelt. Mit der Hilfe moderner Techniken und Werkzeuge können diese kleineren Unternehmen sich stark auf ihrem Markt platzieren, ihre Sichtbarkeit erhöhen und gleichzeitig die Produktivität verbessern – und das in der Regel mit geringen Kosten und einem überschaubaren Aufwand. Die Herausforderung liegt darin, die richtigen Werkzeuge zu finden, die zum eigenen Unternehmen passen und einfach eingesetzt werden können. Welche Bereiche kommen hier in Frage und inwiefern können KMUs von dem Einsatz genau profitieren?

1. Social Media für kleine Unternehmen

Gerade im Bereich Social Media spielt die Unternehmensgröße nur bedingt eine Rolle. Mit der richtigen Strategie für die Kommunikation kann man sich selbst recht einfach als einen Global Player präsentieren und die Sichtbarkeit sowie die Interaktion mit potentiellen Kunden und Interessenten erhöhen. Der wohl größte Vorteil, den kleine Unternehmen hier im Vergleich mit großen Firmen haben, liegt in dem persönlichen Kontakt und den Möglichkeiten für Transparenz. Entscheidungen können schnell getroffen, Antworten schnell gegeben werden – es gibt kein Chaos an Hierarchien, das vor jeder Entscheidung durchlaufen werden muss. Das ist eine wunderbare Chance, um die eigene Sichtbarkeit konstant zu steigern und sich als transparentes und offenes Unternehmen zu präsentieren. Darüber hinaus ist Social Media hervorragend dafür geeignet, beim Brandbuilding zu helfen und die eigene Corporate Identity bekannt zu machen. Es macht also durchaus Sinn, auf den unterschiedlichsten Kanälen aktiv zu sein.

Allerdings ist es eine Herausforderung, alle Social-Media-Kanäle zu verwalten und dabei nicht den Überblick zu verlieren, weswegen es sich anbietet, Social Media Management Tools zu nutzen – ein solches Tool wäre SocialPilot. Mit SocialPilot können Nutzer Social-Media Aktivitäten automatisieren und zu diesem Zweck stehen unterschiedliche Funktionen zur Verfügung, darunter ein Curation Tool zum Kuratieren von Inhalten, ein Content-Kalender zur Übersicht, eine Engagement-Funktion zum Überwachen von Aktivitäten wie Kommentaren und eine Analytics-Funktion zum Analysieren von Posts. All diese Werkzeuge helfen dabei, Social-Media-Strategien in Unternehmen effizient umzusetzen.

2. Intelligentes Brand Building mit Wiedererkennungswert

Das Internet macht nicht nur einfach die Vermarktung der eigenen Marke einfach, es macht auch die Gestaltung der wichtigsten Marken-Elemente zu einer vergleichsweise einfachen Angelegenheit. Eine Webseite als Aushängeschild kann heute so einfach wie nie zuvor erstellt werden und eine breite Auswahl an Mustern und Vorlagen macht die Suche nach der perfekten Corporate Identity einfacher. Und dank moderner AI ist es heute nicht mehr nur den Großkonzernen überlassen, einen überzeugenden Markenauftritt mit garantierter Wiedererkennung durch die Zielgruppe zu haben.

Werkzeuge, wie sie beispielsweise von Tailor Brands angeboten werden, bieten einen einfachen Zugriff auf die Gestaltung von Logos und anderen Grafiken. Dank einer großen Auswahl und einer intelligenten KI im Hintergrund ist das perfekte Logo für das eigene Unternehmen schnell erstellt. Dieses kann dann im Anschluss auf die verschiedensten Weisen eingesetzt werden und befindet sich natürlich auf solchen Dingen wie der Webseite oder auch den Social Media Auftritten. Es ist heute also einfach wie nie, sich ein gutes Branding zu verschaffen, das mit Sicherheit an jedem Ort der Welt erkannt werden würde.

3. Cloud-Dienste und Software as a Service

Eine moderne IT ist unerlässlich, wenn man im Wettbewerb mithalten möchte. Immer mehr Prozesse werden digitalisiert und immer mehr Vorgänge komplett in das Internet verlagert. Gleichzeitig ist es wichtig, dass man natürlich auch auf den eigenen Computern die besten Werkzeuge für gute Arbeit zur Verfügung hat. Viele Anforderungen also an moderne Unternehmen und nicht selten ist eine entsprechende Infrastruktur in der IT mit hohen Kosten bei der Anschaffung verbunden. Gerade hier hat sich mit den Cloud-Lösungen aber eine Alternative entwickelt, die auch für Unternehmen mit kleinem Budget in der IT interessant sein könnte.

Cloud-Lösungen und Software as a Service sind der neue Trend. Die Verlagerung in die Cloud sorgt für eine flexible Speicherlösung, bei der immer nur so viel bezahlt werden muss, wie auch genutzt wird. Darüber hinaus kann überall auf der Welt auf die Daten zugegriffen werden. Mit Software as a Service werden populäre Programme ebenfalls durch die Cloud realisiert. Das heißt, dass es keine Lizenzen mehr für Office-Programme oder die Buchhaltung braucht. Stattdessen werden die Programme über das Internet realisiert und bieten natürlich auch hier die entsprechenden Vorteile durch Flexibilität und günstige Preise. Das ist ein echter Gamechanger für kleine Unternehmen, die sich bisher keine eigene IT leisten konnten.

4. Mobiles Arbeiten für volle Flexibilität

Die Verlagerung von so vielen Diensten in das Internet bringt natürlich auch für die Arbeitsweise neue Vorteile mit sich. Das ist auch nötig, denn die Anforderungen an Homeoffice und flexible Arbeitsmodelle sind besonders bei den begehrten Fachkräften spezifischer geworden und mit einem klassischen Schreibtischjob mit festen Arbeitszeiten finden sich heute nur noch die wenigsten Nachwuchskräfte ab. Durch die in das Internet verlagerte IT und den einfachen Zugriff via Laptop oder mobilen Endgeräten ist es möglich, das eigene Unternehmen von jedem Ort der Welt aus im vollen Umfang zu verwalten. Mitarbeiter können bequem vom heimischen Schreibtisch oder vom Zug aus arbeiten und haben so viel mehr Freiheit bei der Umsetzung ihrer Ideen. Das bringt viele neue Vorteile bei der Produktivität mit sich.

5. Steigerung der Produktivität durch Apps und Programme

Neben der neuen Flexibilität ist es vor allem die Produktivität, die mit einfachen Programmen gesteigert werden kann. Neben ganz eigenen Apps, die jeder nach den individuellen Bedürfnissen einstellen kann, gibt es beinahe in allen Branchen und für alle Prozesse ein Programm, das einfach im Internet abgerufen werden kann. Von komplexen Office-Lösungen, die alle Funktionen der bekannten Ableger beinhalten, bis hin zur Verwaltung der Buchhaltung und des Mahnwesens sind inzwischen viele Prozesse einfach und schnell über das Internet zu verwalten. Das bedeutet, dass man die Prozesse komplett neu gestalten und somit die eigene Produktivität nachhaltig verbessern kann. Es lohnt sich, einen Blick darauf zu werfen, welche Angebote vorhanden sind und welche sich für den Einsatz im eigenen Unternehmen lohnen. Ein weiterer Vorteil: Die Kosten sind meist weit geringer als die Anschaffung entsprechender Software und die Dienste können flexibel gekündigt werden, wenn man sie nicht mehr benötigt.

Ein Beispiel für eine solche Software wäre Monday.com. Das Tool dient dem Automatisieren von manuellen Prozessen, um dadurch die Produktivität in Unternehmen zu steigern und gleichzeitig eine bessere Qualität zu erzielen. Zu diesem Zweck stehen einige nützliche Funktionen zur Verfügung, darunter automatisierte Benachrichtigungen für Deadlines, eine Option zum Erfassen von Arbeitszeiten und Widgets für To-Do-Listen. Monday.com kann entweder als Desktop-Version im Browser (cloudbasiert) oder als App genutzt werden. Nutzer profitieren dabei von einer verständlichen Bedienung und einem hohen Maß an Flexibilität, da das Tool keine fixe Form hat und sich somit schnell an die individuellen Anforderungen neuer Projekte anpassen lässt.

6. Analyse und Monitoring

Jeden Tag generieren die Besucher auf den Webseiten, die Leads, die E-Mails und die anderen Aktivitäten aus dem Marketing eine Vielzahl an Daten. Umso wichtiger ist es, dass genau diese Daten beobachtet und ausgewertet werden. Mit der Hilfe von Analyse-Tools wie Google Analytics können beispielsweise die Bewegungen der Besucher auf der eigenen Webseite beobachtet werden, mit den richtigen Monitoring-Tools kann der Erfolg von E-Mail-Kampagnen geprüft werden. Das erlaubt es, verschiedene Anpassungen und Verbesserungen vorzunehmen, um den Erfolg der eigenen Bemühungen zu steigern. Die Daten sollten genutzt werden und führen langfristig zu mehr Erfolg in Vertrieb und Vermarktung.

 
Über Redaktion 46 Artikel
In diesem IT-Magazin veröffentlichen unsere Redakteure regelmäßig interessante Beiträge zu den Themen Internet, IT, Server, Server2Go, Apps und Software.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*