Serverbasierter Einbruchschutz: Die innovativsten Schutzmechanismen

Einbruchschutz durch Servertechnik

Besonders in der dunklen und kalten Jahreszeit sind Einbrecher aktiv. Viele Einbrecher gehen dabei raffiniert vor und nutzen überwiegend Fenster und Balkone zum Einbruch. Um besser geschützt zu sein, sollte man alle Türen und Fenster mit robusten Einbruchmaßnahmen ausstatten. Dadurch macht es den Tätern schwerer in Haus oder Wohnung einzudringen. Je länger ein Einbrecher sich an Tür oder Fenster gedulden muss, desto schneller lässt er vom Einbruchversuch ab. Da sie unerkannt bleiben wollen, suchen sie bei gut gesicherten Häusern und Wohnungen das Weite.

Mechanischer Einbruchschutz an Fenstern

Sehr viele Menschen verlassen das Haus und die Fenster bleiben oft geöffnet. Auf diese Weise lädt man Einbrecher gerade zu ein. Die meisten Täter suchen sich Zielobjekte, die leicht aufzubrechen sind. Offene oder gekippte Fenster ermuntern viele Täter zum Einbruch. Man sollte also auf jeden Fall die Fenster schließen, wenn man aus dem Haus geht.

Zumeist benutzen Einbrecher einen Schraubendreher zum Aufhebeln eines Fensters. Ein ungesichertes Fenster lässt sich in ein paar Sekunden öffnen. Hinzu kommt, dass ein Schraubendreher keinerlei Lärm verursacht und leicht zu handhaben ist. Deshalb werden die meisten Einbrüche mit einem Schraubendreher begangen.
Guter und robuster Einbruchschutz muss dabei noch nicht mal so viel kosten und mit einer gründlichen Erweiterung macht man Fenster und Türen schnell einbruchsicher.

Mit diesen Maßnahmen schützt man Fenster

Einbruchschutz sollte man ernst nehmen und allzu kostspielig muss ein entsprechender Schutz gar nicht sein. Fenster können mit verschließbaren Fenstergriffen versehen werden. Sie sind stabil und sorgen so für mehr Schutz in der Wohnung. Beim Öffnen und Schließen des Fensters muss man allerdings den abschließbaren Griff betätigen. Auch aufschraubbare Sicherungen erschweren es den Einbrechern und die Fenster sind sicher. Man kann sich auch sogenannte Pilzkopfzapfen in die Fenster einsetzen lassen. Auch diese Maßnahme macht die Fenster sicher.

Wenn man gerade dabei ist das Haus zu renovieren und benötigt neue Fenster, sollte man sich für durchwurfhemmende Fenster entscheiden. Das Glas besteht aus zwei Schichten, die mit einer Sicherheitsfolie versehen sind. Wird ein Fenster eingeschlagen, dann hält die Folie die Glassplitter trotzdem zusammen. So wird die Möglichkeit eines Einbruchs extrem erschwert.

Auch Kellerfenster sollte man gewissenhaft schützen. Hier können feststehende Gitter benutzt werden, die es sogar in abschließbarer Variante gibt. Auch sogenannte Riegelstangen sind bei Kellerfenstern sehr nützlich.

Sicherung für Balkontüren

Auch Balkontüren sollten wirklich gut gesichert werden. Besonders Terrassentüren sind oftmals eine leichte und schnelle Einstiegsmöglichkeit in die Wohnung. Ein Zylinderschloss trägt zur Sicherheit bei und man kann zwischen einfacher und mehrfacher Verriegelung auswählen. Zusätzlich kann man sich auch für ein Modell mit integriertem Hakenschwenkriegel entscheiden.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Profilzylinder mit eingebautem Bohrschutz. Dies erschwert das Aufbohren und Einbrecher lassen schnell ab von ihrer Idee. Türen sollten zusätzlich auch mit Spionen versehen werden, dies schützt bei geschlossener Tür vor ungewollten Besuchern und unerwünschten Vertreterbesuchen. Weitere Maßnahmen sind Schutzbeschläge oder Fallensperre. Balkon- und Terrassentüren können zudem mit spezifischen Bändersicherungen über Hintergreifhaken einbruchsicher geschützt werden.

Auch Rollläden sorgen für mehr Sicherheit

Stattet man Fenster mit Rollläden aus, haben es Einbrecher definitiv schwerer. Dabei sollte man auch auf eine optimale Qualität achten. Einbruchhemmende Modelle sind aus Holz, Aluminium oder Stahl gefertigt. Rollläden mit elektrischem Antrieb tragen zu einem noch höheren Schutz bei.

 
Über Redaktion 48 Artikel
In diesem IT-Magazin veröffentlichen unsere Redakteure regelmäßig interessante Beiträge zu den Themen Internet, IT, Server, Server2Go, Apps und Software.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*