Online erfolgreich: Business einfach digital aufsetzen

Online Business

Mobiles Arbeiten von jedem Ort der Welt aus! Der Fortschritt der Digitalisierung lässt die Möglichkeiten wachsen, sein eigenes Business ausschließlich digital zu betreiben. Kein Büro, kein Lager, kein stationärer Shop: Digitale Nomaden haben das Prinzip für sich entdeckt und verdienen ihr Geld, während sie die Welt erkunden. Dabei sind sie immer für Kunden und Dienstleister erreichbar.

Den Sand unter den Füßen, die Sonne im Gesicht: Arbeitnehmer freuen sich auf diese seltenen Urlaubsmomente das gesamte Jahr über. Weg vom Büro, hinein in die Entspannung. Dass eine Kombination dieser Entweder-Oder-Situationen möglich ist, beweisen digitale Nomaden und der Boom der Online-Geschäftsmodelle. Wer sein eigenes Business aufziehen möchte, der benötigt keine Büroräume oder große Kollegenschaft an einem Ort. Vernetzung, Schnittstellen und eine stabile Internetverbindung sind die Zauberworte, die eine perfekte Ausgangsbasis bilden. Jungunternehmen wie das deutsche Label Snocks lebt es vor: Trotz ihres Geschäftssitzes in Mannheim agieren die einzelnen Mitarbeiter von jedem Ort der Welt aus. Das perfekte Beispiel für modernes Arbeiten ohne Grenzen.

Der Grund für diese neue Arbeitsweise hat viele Gründe. Für Freelancer und Einzelunternehmer liegt der größte Vorteil in der Unabhängigkeit und der persönlichen Flexibilität. Dank Mobiltelefon, Laptop und hilfreichen Organisationstools können kleine Teams oder Kundenprojekte vom Strand oder aus internationalen Metropolen gemanagt werden. Ganze Branchen betreiben Plattformen, deren Kundschaft global verstreut ist: Online Casinos können je nach Betreiberstandort ihr Business auf internationale Nutzer ausweiten. Während Casinos mit deutscher Lizenz lediglich innerhalb dieser Grenzen agieren dürfen, haben Casinos ohne Lizenz einer deutschen Instanz die Chance, ein größeres Publikum zu erreichen und ihr Angebot EU-weit zur Verfügung zu stellen. Grund ist der angepasste Glücksspielstaatsvertrag, der im Juli 2021 umgesetzt wurde. Das Agieren aus anderen Ländern kann aber auch weitere Vorteile mit sich bringen.

Von steuerlichen Vorteilen profitieren

Für selbstständige Unternehmer kann es sinnvoll sein, das eigene Business ins Ausland zu verlagern und von dort aus zu agieren. Non-Dom-Vorteil wird der steuerliche Vorzug genannt, der es ermöglicht, legal ohne Steuerzahlungen, Umsatz zu generieren. Verschiedene Länder wie Irland oder Malta haben entsprechende Abkommen und Regularien für ausländische Freelancer, die in dem jeweiligen Land arbeiten können, aber auf ihre ausländischen Einnahmen keine Steuern zahlen müssen. Wichtig ist jedoch: Es darf in den Dienstleistungen kein Bezug zum Aufenthaltsland entstehen. Ist ein selbstständiger Grafiker in Irland ansässig und arbeitet lediglich für Auftraggeber und Kunden in Deutschland oder Österreich, so sind diese Einnahmen steuerbefreit.

Bevor Freelancer in die Welt strömen und ihr Business aufbauen, ist es ratsam, Steuerfachexperten zu konsultieren, die einen detaillierten Überblick über die möglichen Optionen geben. So werden auch Stolperfallen umgangen, die im Zweifel zu Komplikationen führen können.

Produktion auf Bestellung

Wer keine kreativen Dienstleistungen zur Verfügung stellen möchte oder sich in anderen Bereichen besser aufgehoben fühlt, kann auch produzierte Waren anbieten – ein Lager ist dazu nicht mehr notwendig. Um finanzielle Risiken zu vermeiden oder hohe Investitionen zu umgehen, sind „Produce To Order“-Konzepte keine Seltenheit. Hier werden Produkte erst produziert, sobald der Auftrag des Kunden final eingegangen ist. Für kleine Online-Shops ist diese Systematik eine vielversprechende Möglichkeit, Produkte bei der Kundschaft zu testen. Ist die Nachfrage hoch genug? Lohnt sich ein späterer Kauf von Großmengen? Antworten auf diese Fragen können in der Testphase gefunden werden.

Online Shop-Betreiber können sich demnach auf die Vermarktung ihrer Produkte fokussieren und das gesparte Geld für Lager oder Logistik in Marketing investieren. Dank der hohen Social Media-Nutzung ist digitale Werbung zielgerichteter als Print-Werbung und kostet deutlich weniger. Plakate, Anzeigen oder Flyer? Relikte der Vergangenheit: Google Ranking, Posts auf sozialen Plattformen oder SEO-Beiträge bringen die gewünschten Klicks auf Homepages und Shops.

Digitale Freiheit = freie Businessgestaltung

Das eigene Geschäft von jedem Ort der Welt zu betreiben, ist kein Wunschdenken mehr. Für ein finanziell zufriedenstellendes Ergebnis benötigt es jedoch zwei Eigenschaften, die keine Digitalisierung ersetzen kann: Überzeugungskraft und Selbstmotivation. Wer auf diese Skills verzichtet, der wird in der freien Businessgestaltung schnell an seine Grenzen stoßen.

 
Über Redaktion 107 Artikel
In diesem IT-Magazin veröffentlichen unsere Redakteure regelmäßig interessante Beiträge zu den Themen Internet, IT, Server, Server2Go, Apps und Software.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*